Deutsche Interessengemeinschaft Phenylketonurie (PKU) und verwandte angeborene Stoffwechselstörungen e.V.

Willkommen bei der DIG PKU e.V.

Die DIG-PKU entstand im Dezember 1975 als Zusammenschluss von 8 Elternpaaren, bei deren Kindern PKU diagnostiziert war. Heute hat die DIG-PKU ca. 1.730 Mitglieder. Sie betreut PKU-Betroffene, aber auch Betroffene mit verwandten Eiweißstoffwechselstörungen. Sie ist bundesweit durch 17 Regionalgruppen und vier Gruppen für Organoacidämien, NKH, Tyrosinose und Homocystinurie vertreten.

Aktuelles

ESPKU-Tagung 2017: Anmeldung eröffnet!

Die Anmeldung für die ESPKU-Jahrestagung 2017 in Hell bei Trondheim (Norwegen) ist eröffnet! Details zum Tagungsort und zur Anmeldung finden Sie auf der Website der ESPKU (www.espku.org). Interessenten sollten sich schnell anmelden, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist. Informationen zum Tagungsprogramm werden in den nächsten Wochen durch die ESPKU bekannt gegeben.

Details zur Anmeldung finden Sie hier: http://www.espku.org/conferences/e-s-pku-conference-2017/

Kinder und Jugendseminar 2017

Liebe Mitglieder und Kinder, wir haben wieder ein tolles Wochenende für euch vorbereitet. Weitere Informationen zur Veranstalltung finden Sie hier im Kalender.

Direkt online Anmelden: http://anmelden.dig-pku.de (und auch bei Fragen!)

Die DIG PKU informiert - PHELIMIN

Ein neuer Therapieansatz für Hyperhenylalaninämie und Phenylketonurie?

In den letzten Tagen hat eine Online-Publikation über eine neue von der dänischen Biotech-Firma MipSalus entwickelte Methode zur Behandlung der PKU zu bemerkenswerten Diskussionen in einigen sozialen Netzwerken geführt.

Die DIG PKU klärt auf - hier den Artikel sich anschauen

Ihr Kind hat PKU ?Ihr Kind hat PKU ?

Sie haben gerade erfahren, daß Ihr Kind PKU hat?
Dann erfahren Sie hier, wie gut man mit PKU
umgehen kann ...mehr

Was bedeutet unser Logo?

Aminosäure Die in dem sechseckigen Symbol verzeichneten
Abkürzungen bedeuten:
DIG = Deutsche Interessen Gemeinschaft
PKU =PhenylKetonUrie
E.V. =Eingetragener Verein
Die Rhombus-Form stammt aus der Strukturformel der
Aminosäure (=Eiweiß-Bestandteil) Phenylalanin.
Dieses Phenylalanin hat als Grundstruktur den aus
6 Kohlenstoff-Atomen bestehenden Benzolring
(siehe Abbildung links).

   
© 2017 DIG PKU e.V.  |  Home  |  Impressum  |  Sitemap  |  Webmaster